Copy Trading mit eToro

etoro copytrading Eine der beliebtesten Plattformen für das Copy Trading stellt die eToro Plattform dar. EToro besteht seit 2007 und wird von mehr als 4,5 Millionen Usern genutzt – diese Zahl steigt täglich an. Diese Tatsache bestätigt die Beliebtheit von eToro, begründet durch die nachfolgenden Fakten:

eToro bietet günstige Konditionen

Wer einen hohen Gewinn erzielen möchte, der sollte die Gebühren genau unter die Lupe nehmen, die bei den einzelnen Plattformen anfällt. Leider sind sie manchmal derart hoch, dass sich hierdurch der Gewinn schmälert – anders bei eToro. Hier wird sowohl das Wertpapierkonto als auch das Verrechnungskonto kostenlos geführt. Gleiches gilt für das Demokonto, mit dem jeder Anfänger auf spielerische Weise in das Copy Trading Geschäft einsteigen kann. Ebenso fasziniert die Tatsache, dass eine Echt-Konto Eröffnung bereits mit einer Einlage von 200 Euro möglich ist.

Umfangreiche Produkte zum Traden

Ein weiterer Vorteil von eToro liegt darin, dass Sie hier eine breite Auswahl an Produkten haben, mit denen Sie handeln können. Auch hier gestaltet sich eToro als Vorreiter und erzielt hiermit klar viele Punkte. Zur Verfügung stehen Ihnen bei eToro:

  • Devisen
  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Aktien
  • ETF
  • weitere

Sie wissen mit all dem nichts anzufangen? Kein Problem. Starten Sie doch mit einem kostenlosen Demokonto bei eToro und sehen Sie sich diese Produkte in Ruhe an. Im Übrigen dürfen Sie das Demokonto bei eToro unbegrenzt nutzen. Erst wenn Sie sich sicher sind, sollten Sie in den Echt Geld Modus wechseln. Zu Beachten wäre noch, dass die unterschiedlichen Produkte unterschiedlich hohe Gebühren nach sich ziehen. All diese Gebühren können Sie jedoch vorher einsehen, Sie kaufen bei eToro mit Sicherheit nicht die Katze im Sack. Alles wird transparent dargestellt und Sie können immer vorher entscheiden, mit welchem Produkt Sie handeln möchten.

Support und Einzahlungsmöglichkeiten

Wenn Sie mal Fragen haben oder nicht mehr weiterwissen, können Sie sich jederzeit per email an eToro wenden. Dies ist Gold wert. Und wer gut Englisch spricht, darf sich auch telefonisch dort melden. Im Übrigen legt eToro größten Wert darauf, dass sich seine Kunden immer über alles informieren können. So steht ein umfangreiches Informations- und Weiterbildungsprogramm zur Verfügung, von dem nicht nur die Anfänger profitieren. Auch Fachleute finden darin immer wieder etwas, das sie noch nicht kannten. Des Weiteren können sich alle User untereinander unterhalten oder wertvolle Nachrichten abrufen. Mit all diesen Informationen funktioniert das Traden allemal. Positiv ist die Tatsache, dass eToro so gut wie alle Einzahlungssysteme akzeptiert. Darunter befinden sich zum Beispiel PayPal, Kreditkarte, Überweisung und Giropay.

Beim Copy Trading geht es jedoch darum, dass Sie einen Trader finden, dem Sie folgen und kopieren können. Im Detail bedeutet das, dass Sie genau die Handlungen übernehmen und ausführen, die Ihr Trader macht. Und zwar eins zu eins, jedoch mit dem Unterschied, dass Sie auch eine geringere Summe einsetzen können. Selbstverständlich haben Sie auch bei eToro die Chance, Ihren Verlust zu begrenzen, indem Sie einige Stopps bei Ihren Transaktionen setzen. Und: eToro wird von der zyprischen Überwachungsbehörde kontrolliert. Nachdem Zypern zu Europa gehört, unterliegt eToro auch dem europäischen Recht – zu Ihrem Vorteil.

Quellen:

Test & Erfahrungen der Social Trading Plattform eToro

https://www.etoro.com/de/

So funktioniert eine private Beamten-Krankenversicherung

pkv BeamteEin Beamter hat den Vorteil, dass er über den Staat krankenversichert ist. Der Staat übernimmt hierbei im Rahmen der Beihilfe einen bestimmten Prozentsatz der Kosten im Krankheitsfall. Dieser Prozentsatz variiert – unter anderem abhängig vom Bundesland – und kann zwischen 50 und 80 Prozent betragen. Das bedeutet, der Beamte benötigt nur noch eine Versicherung für die restlichen Prozente. Mit einer privaten Krankenversicherung können individuelle Tarife vereinbart werden.

 

Geringe Beiträge für Beamte

Nachdem die private Krankenversicherung nur noch einen kleinen Teil der Kosten erstatten muss, fallen auch die Beiträge für die private Krankenversicherung sehr gering aus. Je niedriger der Prozentsatz ist, der mit einer privaten Krankenversicherung abgesichert werden muss, umso niedriger fallen auch die Beiträge aus.

 

Individuelle Leistungen

Welche Leistungen von der Beihilfe übernommen werden, wird in der Beihilfeverordnung des Landes oder des Bundes definiert. Wer keine anderen Leistungen in Anspruch nehmen möchte, als in der Beihilfeverordnung geregelt ist, dem reicht eine einfache, kleine private Krankenversicherung aus, die diese Leistungen ebenfalls übernimmt. Wer jedoch andere, alternative Leistungen in Anspruch nehmen möchte, der könnte eine zusätzliche private Krankenversicherung abschließen, die diese Kosten dann auch übernimmt. Auf diese Weise kann sich jeder seine Krankenversicherung zuschneiden, wie er sie gerne hätte. Wer nun nicht weiß, für welche Leistungen er sich entscheiden soll, der könnte sich über einen PKV Vergleich für Beamte informieren. Dort erhält er alle wichtigen Informationen über mögliche Leistungen und Beiträge.

 

Zusatzkrankenversicherung

Natürlich darf jeder Beamte unabhängig von seiner Beihilfe Zusatzkrankenversicherungen abschließen. Beispiel: Wer eine Brille benötigt, der könnte eine separate Zusatzversicherung für Sehhilfen abschließen. Wer des Öfteren Probleme mit den Zähnen hat, für den lohnt sich eine Zusatzversicherung für Zahnarztkosten. Alternative Heilmethoden müssen separat abgesichert werden. Diese sind normalerweise nicht in der Beihilfe enthalten. Um die passende Zusatzversicherung zu finden, muss die Beihilfeverordnung sorgfältig studiert werden. Nur dann findet man heraus, welche Leistungen bereits versichert sind und welche eine Zusatzversicherung benötigen. Selbstverständlich kann man im Rahmen einer Zusatzversicherung auch eine Selbstbeteiligung vereinbaren. Dann verringert sich der Beitrag nochmal.